1 November 2019

Männer sind Helden.

0  comments

Ich habe keine Ahnung wie Mann Sein geht.
Der Grund dafür ist offensichtlich: ich bin eine Frau. Letztes Jahr sind wir mit unserem jüngsten Sohn den Säntis aufgestiegen. Kurz vorm Gipfel, nach 7h und 2.500 Hm war sie vor uns: eine Steilwand. Wir hatten die Tourbeschreibung nicht ganz gelesen und hatten keine Sicherung dabei 😳 Umdrehen war um 18 Uhr keine Option, andere Wege zur Übernachtung am Gipfel gab es nicht. Man kann die Leiter auch ohne Sicherung hochlaufen und für uns Erwachsene fand ich das Risiko ok. Aber für Ben nicht. Ich kam an eine echte Grenze. Es ging 1.000m nach unten in eine Schlucht. Angst ist mir durch die Coachingarbeit nicht mehr so vertraut, doch in diesem Moment hatte ich: Angst um mein Kind. Mein Blick wanderte in die Schlucht und voller Verzweiflung zu meinem Mann. „Du beruhigst Dich jetzt und bleibst hinten und guckst nicht hin. Ich mach das mit ihm. Ben, ich sag Dir jetzt wie wir da hochlaufen. Und dann läufst Du da hoch. Ok?“ Von Ben nur ein entschlossenes Grinsen und Nicken. Kurze Einweisung von Andreas, immer wieder Nicken von Ben. Fertig. Und sie liefen los.

Und ich setzte mich auf einen Stein und fing an zu heulen. Was ich wie automatisch tat und was Andreas nicht ansatzweise in Betracht zog: Gefühle haben. Und das war eine Wohltat für mich. Ich sitze zwar gern mit ihm zusammen auf einem Stein - allerdings nicht gemeinsam heulend, wenn unser Sohn eine Steilwand hochmuss. Männer sind nicht gefühlskalt, sie haben Gefühle nur (wann) anders als Frauen. Ich war beeindruckt über Andreas Klarheit und Entschlossenheit, die keinen Zweifel lies, dass wir alle sicher oben am Gipfel ankommen würden. Was man sich an einer Steilwand nicht leisten kann, sind Angst und Zweifel. Ich stand auf um loszulaufen und plötzlich sah ich in der Schlucht einen Heiligenschein. Ich habe verstanden, dachte ich, mein Schutzengel ist schon vorgelaufen, um unseren Sohn sicher nach oben zu bringen. Und ihm dabei beizubringen, wie Mann Sein geht. Das kann ich nicht. Und das ist auch gut so, weil ich eine Frau bin. Ich übernehme einfach andere wichtige Jobs in unserem Team ❤️ Danke, dass Du anders bist als ich, Andreas. Ich liebe Dich ❤️

#männerliebe #geschlechterfrieden #intentionalescoaching

Posted in Blog, Du und Dein Partner on 1. November 2019 by Patrizia Voigtländer

Tags



Bei uns werden Erfahrungen geteilt!
Du darfst teilen, nachfragen und kommentieren 😃

Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch mit Dir!

❤️-lichen Dank!


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Keine Story mehr verpassen?

NEWSLETTER abonieren!

>