gecoacht? ungecoacht?

Patrizia Voigtländer // Juli 19 // 0 Comments

RELAX MAL ????

Was auch immer „gecoacht“ eigentlich genau bedeutet - der Begriff begegnet uns bei Teilnehmern und Kunden immer wieder. Er kommt im Paket mit dem Anspruch, bestimmte Gefühle, Gedanken und Ergebnisse nicht mehr haben zu dürfen, weil man ja Coaching nutzt (oder schon genutzt hat).

„Das hab ich ja schon aufgelöst.“
„Sollte ich nicht mehr denken.“
„Müsste ich ja mal verstanden haben.“
„Hab ich ja eigentlich schon gewandelt.“
„Sollte ich längst gemeistert haben.“

Ach, Ihr Lieben ❤️
Schnallt das Korsett nicht so eng und atmet mal tief und entlastend durch. Und dann sinkt ein in die Idee, dass Coaching keine Entlastung und Befreiung bietet, wenn es für ein Richtigkeits-Diktat genutzt wird. Ganz im Gegenteil: es wird dann leicht ein Moralismus aus an sich wirkungsvollen Denkanstößen und das alte Hamsterrad wird durch ein Coaching-Hamsterrad ersetzt. Fühlt sich vielleicht cleverer an, ist aber ähnlich antreibend und erschöpfend. Und für Dein Umfeld nicht unbedingt netter ????

Eine Prise „Ungecoachtes“ macht die Begegnungen mit Dir selbst und anderen möglicherweise wieder menschlicher.

Probier mal aus!

#coachinghamsterrad
#menschlichsein #relax #nostress #gelassenbleiben #release #mehrwirkung #wenigerdruck #diegruenewiese #intentionalescoaching #comeasyouare


Bei uns werden Erfahrungen geteilt!
Du darfst teilen, nachfragen und kommentieren😀

Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch mit Dir!
❤️-lichen Dank!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hat der Beitrag gefallen?

Hier findest Du weitere Blogposts:

>
%d Bloggern gefällt das: